WIG, MIG/MAG Schweißen

WIG Schweissen

Was versteht man unter WIG Schweißen?

WIG Schweißen (Wolfram-Inertgas- Schweißen) ist ein Schutzgas-Schweißverfahren. Beim Schweißprozess wird der Strom über eine nichtabschmelzende Elektrode aus reinem oder legiertem Wolfram zugeführt. Es wird ein Schweißzusatz (Schweißdraht oder Schweißstab) zugeführt, um die Werkstücke zu verbinden. Der Lichtbogen brennt frei zwischen der Elektrode und dem Werkstück und wird dabei durch Argon, Helium oder deren Gemische (Schutzgasschweißen) geschützt.

 

Anwendungsgebiete und Varianten von WIG Schweißen

WIG Schweißen wird hauptsächlich beim Schweißen von dünnen Blechen, z.B. Aluminium und Edelstahl eingesetzt.
Beim WIG Schweißen wird zwischen Schweißen mit Gleichstrom und Schweißen mit Wechselstrom unterschieden. Am häufigsten wird das Schweißen mit Gleichstrom angewendet, dabei liegt die Wolfram-Elektrode auf dem Minuspol. WIG Schweißen wird oft bei der Kombination von Werkstoffen oder dem Schweißen dünner Werkstücke eingesetzt.

Anwendung Schweißen mit Gleichstrom: Schweißen von legierten Stählen oder Nichteisenmetallen (z.B. Kupfer oder Messing)
Anwendung Schweißen mit Wechselstrom: Schweißen von Aluminium und Magnesium


Was ist der Unterschied zwischen MIG und MAG Schweißen?

Die Abkürzung MAG steht für Metallschweißen mit aktiven Gasen. Hier werden Gasgemische aus Argon, Kohlendioxid und/oder Sauerstoff verwendet.

MIG steht für Metallschweißen mit inaktiven (inerten) Gasen. Zum Einsatz kommen hier Gase wie Argon, Helium oder ihre Gemische.

Beim MIG- und MAG-Schweißverfahren werden jeweils eine abschmelzende Drahtelektrode und ein Schutzgas eingesetzt. Diese beiden Schweißverfahren eignen sich sehr gut für den Einsatz bei Schweißverbindungen in schweren Stahlkonstruktionen. Auch bei der Fabrikation des Fahrwerks und der Karosserie eines Autos kommen diese Schweißverfahren zum Einsatz. Viele unserer Kunden kommen zu uns, wenn sie Reparaturen oder Änderungen an den Bauteilen ihres Motorrads oder Oldtimers wünschen.


Was ist Lichtbogenschweißen?

Alle oben genannten Schweißverfahren gehören zu den Lichtbogen-Schweißverfahren. Beim Lichtbogenschweißen wird Metall mit Metall verbunden. Das wird erreicht, indem die Metalle mittels Elektrizität erwärmt werden bis sie schmelzen und sich verbinden.


Gern erwarten wir Ihre Anfrage.

Rufen Sie uns gern an, schreiben Sie uns eine Mail oder nutzen Sie das unten stehende Anfrageformular.

Telefon: +49 351 83979648
E-Mail: info@laserknechtel.de

Anwendungen

Kontakt

Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info@laserknechtel.de widerrufen.


* Pflichtfeld
nach oben