Laserschweißen

Laserschweissen für Medizin und Sensortechnik

Das Laserschweißverfahren ermöglicht eine punktgenaue Schweißnaht, auch an schwer zugänglichen Werkstücken. Und im Vergleich zum WIG bzw. MIG/MAG Schweißen bietet das Laserschweissen noch einige weitere Vorteile:

  • extrem dünne Schweißnähte möglich, ohne Nacharbeiten
  • Erwärmung des Werkstücks örtlich begrenzt, kaum Sekundärwärme
  • Verbindung von Metallen mit unterschiedlichen Schmelzpunkt möglich
  • Bearbeitung sehr dünner, filigraner Werkstücke möglich
  • leicht reproduzierbar

Wir setzen die Verfahren des gepulsten Laserschweißens und des CW Laserschweißens ein.


Gepulstes Laserschweißen

Beim gepulsten Laserschweißverfahren wird die Energiezufuhr in zeitlich begrenzten Abständen ausgesendet. Nach jedem Laserpuls erfolgt eine kurze Pause, in welcher sich die vorher erzeugte Schmelze abkühlen kann. Dieses Feinschweißverfahren eignet sich besonders für dünnwandige Werkstücke, die Verbindung von Bauteilen sehr unterschiedlicher Geometrien und schwer schweißbarer Werkstoffe.

CW Laserschweißen (continuous wave)

Mit unserem neuen Faserlaser AL-TW 900F können wir im cw-Modus (englisch: continuous wave) arbeiten. Im Gegensatz zum gepulsten Laserschweißverfahren erfolgt eine kontinuierliche Energiezufuhr während des Prozeßes. Die mögliche Einschweißtiefe beträgt 3 mm.
Die Bilder zeigen eine Tiefschweißanwendung an einer Flanschbaugruppe aus Edelstahl. Kennzeichnend für diese Laserschweißungen sind die gleichmäßige Wurzelausbildung und Schweißnahtoberfläche.

 

Perfekte Schweißnaht nach CW Schweissen.

Nahaunahme einer Schweißnaht nach CW Schweissen.Schweißnaht nach CW Schweißen.

 

 

 

 

 


Wo lässt sich das Laserschweißen gut einsetzen?

Die Einsatzmöglichkeiten der Laserschweißtechnologie sind sehr komplex. Vom Verbindungsschweißen von Faltenbälgen mit Anschlußarmaturen über komplexe Baugruppen der Vakuumtechnik bis hin zu Komponenten von Antennensystemen gibt es vielfältige Anwendungen.

Bei der Fertigung von Plattenwärmetauschern und anderen vielschichtigen Baugruppen unterstützt uns das Laserdrahtvorschubsystem LAfet® mit kontinuierlicher Schweißgutausbringung bei höchster Ausführungsqualität. Sehr kleine Werkteile können mit der Laserschweißtechnologie sehr punktgenau und präzise bearbeitet werden.

Die in der Medizintechnik typischen Werkstoffe, wie Titan oder vollaustenitische hochkorrosionsbeständige Edelstähle, verarbeiten wir ebenso wie Platin, Tantal und weitere Edelmetall-Legierungen. Dichtschweißungen für Armaturen medizinischer Anlagen oder auch Verbindungsschweißen verschiedener Werkstoffe sind möglich.

Komponenten für medienführende Systeme der Luftfahrtindustrie sowie eine Vielzahl verschiedener Anwendungen in der Sensortechnik runden die Fertigungspalette ab.

Wir geben Ihren Werkstücken Kontur, ändern Formen, tragen Kanten auf oder reparieren Formwerkzeuge. Klassische Anwendungen der Laserschweißung im Werkzeug- und Formenbau sind:

  • Konturänderungen
  • Korrektur verschlissener Bauteilgeometrien
  • Reparaturen und Änderungen an Formeinsätzen
  • Instandsetzung von Druckgussformen
  • Beseitigung von Ungänzen an Gußteilen
  • Substitution von stark beanspruchten Funktionsbereichen
  • und vieles mehr.

Lasergravur und Laserbeschriftung

Wenn es darum geht, filigrane Konturen in einem Arbeitsgang in die Bauteiloberfläche einzubringen ist die Lasergravur die beste Wahl.

 

Mobiles Laserschweißen

Punktgenaue Schweißnähte auch an schwer zugänglichen Werkstücken. Sind Ihre Bauteile zu groß für den Transport, schweißen wir mit unserem mobilen Laserschweißgerät eben bei Ihnen vor Ort.


Hinweis zum Laserschutz:

Grundlage für den Umgang mit Laser-Einrichtungen sind die DGUV Vorschrift 11 – Laserstrahlung (ehemals UVV BGV B2) sowie die Technischen Regeln zur Arbeitsschutzverordnung zu künstlicher optischer Strahlung – TROS Laserstrahlung.
Diese sind gültig für Erzeugung, Übertragung und Anwendung von Laserstrahlung.

Laserstrahlenschutz ist in erster Linie Schutz der Augen vor Laserstrahlung, denn Schäden am Auge sind irreparabel. Gern beraten wir Sie zu Schutzmaßnahmen und Laserschutz-Ausrüstungen. Sprechen Sie uns an!


Gern erwarten wir Ihre Anfrage.

Rufen Sie uns gern an, schreiben Sie uns eine Mail oder nutzen Sie das unten stehende Anfrageformular.

Telefon: +49 351 83979648
E-Mail: info@laserknechtel.de

Anwendungen

Kontakt

Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info@laserknechtel.de widerrufen.


* Pflichtfeld
nach oben